+38(032)275-08-86 | +38(068)500-41-49 | info@helianth-tour.com Skype Me™!

Einreisebestimmungen in die Ukraine

18.10.2016

In dem Artikel finden Sie Hinweise über Dokumente und Bestimmungen, welche bei einer Reise in die Ukraine zu berücksichtigen sind.

Die in der Sowjetunion und in den ersten Jahren der postsowjetischen Zeit bestehenden komplizierten und oft schikanösen Einreisebestimmungen für Westausländer in die Ukraine gehören der Vergangenheit an.

Die Einreise in die Ukraine ist ohne Visum möglich. Auch das früher geforderte Einladungsschreiben für westeuropäische Touristen ist nicht mehr erforderlich.

Zur Einreise in die Ukraine wird ein gültiger Reisepass oder Kinderreisepass benötigt. Die Gültigkeit des Passes muss bis zum Ende des Aufenthalts in der Ukraine bestehen.

Eine Einreise nur mit dem Personalausweis ist nicht möglich.

Deutsche Staatsangehörige können sich als Touristen oder zu Besuchszwecken bis maximal 90 Tage pro Halbjahr (ab Ersteinreise) ohne Visum im Land aufhalten. Die innerhalb des halben Jahres ab Ersteinreise (Stempel der Grenzbehörde) in der Ukraine verbrachten Tage werden zusammengerechnet; die Zahl der Einreisen innerhalb des halben Jahres ist unbeschränkt.

Deutsche Krankenversicherungen sind nur in den Ländern gültig, mit denen die Versicherungsunternehmen Kooperationsabkommen geschlossen haben, in der Regel sind das die EU- und EFTA-Länder. Für andere Länder, so auch für die Ukraine, wird eine Auslandskrankenversicherung benötigt.

Nach einem Beschluss der Regierung der Ukraine vom 17.09.1997 (Nr. 1021) und 13.01.1999 (Nr. 35) besteht für Reisende in die Ukraine die Verpflichtung, eine Auslandsreisekrankenversicherung mit Gültigkeit in der Ukraine nachzuweisen.

In der Praxis wird diese an der Grenze jedoch nicht mehr kontrolliert.

Beim Abschluss einer Auslandsreisekrankenversicherung sollte darauf geachtet werden, dass diese auch eine Rückholversicherung, welche die Kosten eines eventuellen medizinisch notwendigen Transports nach Deutschland abdeckt, umfasst. Auslandskrankenversicherungen sind für weniger als 10 € pro Jahr in Deutschland erhältlich. Vergleichstests gibt es etwa bei der Stiftung Warentest. Es ist zu beachten, dass ärztliche Behandlung trotz bestehender Auslandskrankenversicherung in der Regel in bar und sofort beglichen werden muss. Die Versicherungsunternehmen geben nach Vorlage der Behandlungsbelege eine Rückerstattung.
Impfungen sind für die Ukraine nicht vorgeschrieben.
Ausländer, die sich länger als drei Monate im Lande aufhalten und dort arbeiten oder studieren wollen, müssen bei Einreise einen negativen HIV-Test nachweisen oder alternativ einen Test im Lande durchführen lassen.

Für die Einreise mit dem Auto sind der Fahrzeugschein und die Internationale Versicherungskarte für den Straßenverkehr ("Grüne Versicherungskarte") vorgeschrieben. Die Grüne Versicherungskarte wird aber in der Regel nicht mehr kontrolliert. Wer die Grüne Karte vergessen hat, kann sie sich heute auch elektronisch von der Versicherung als .pdf-File schicken lassen und irgendwo ausdrucken.

Die Abwicklung von Reisenden an der Grenze der Ukraine ist heute in der Regel zügig und oft sogar freundlich (eine Undenkbarkeit bei der alten Garde der damals auf Übellaunigkeit selektierten Grenzbeamten). Die gelegentlichen Meldungen über lange Wartezeiten an der Grenze der Ukraine beziehen sich heute nicht auf die Einreise, sondern auf die Ausreise auf dem Landweg, also den Autoverkehr aus der Ukraine in EU-Länder. Die Grenzbeamten Ungarns, der Slowakei oder Polens kontrollieren mitunter sehr genau und zeitaufwendig.

Sollten Sie weitere Fragen haben oder weitere spezifische Informationen benötigen so stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung und beraten Sie gerne bezüglich der Einreise in die Ukraine.Kontakt aufnehmen.