+38(032)275-08-86 | +38(068)500-41-49 | info@helianth-tour.com Skype Me™!

Höhlen in der Ternopil Region

30.10.2012

Eins der Naturwunder welcher sich diese Region rühmen kann sind seine Höhlen. Zu dieser Zeit sind in der Region(Land,Oblast) 100 Höhlen in den Register eingetragen, unter welche auch die längste Gipshöhle der Welt.
Die Labyrinthe der andauernden Dunkelheit,Ruhe und Stille ,durch die Natur hervorgebracht. Wenn der Mensch sich unter die Erde begibt, bekommt er einmalige Eindrücke von der Schönheit des unterirdischen Reiches, und kann seinen Wunsch nach dem Erkenntnis des Unbekannten und des Neuen stillen.

Höhle Optymistytschna- Gipsgigant der Ukraine, längste Gipshöhle der Welt. Mit vermessenen 232 km Ganglänge ist sie die längste Höhle in Europa und außerdem die viertlängste Höhle der Erde. Die Mannigfaltigkeit von Gebilden in der Höhle, ihre Schönheit und Einzigartigkeit lockt Höhlenforscher aus ganzer Welt.

Mlynky Höhle
Die unglaublich schöne Höhle Mlynky passt für alle die bereit sind aktiv die Unterwelt zu erkunden. Hier muss man robben, auf allen Vieren kriechen, durch Spalten gehen, und sich durch die Ritze quetschen. 40 km lange Gänge bieten Routen der verschiedenen Schwierigkeitsgrade, von ruhigen bis mit guter Portion an Adrenalin. Während des Aufenthalts in der Höhle werden sie Kristalle, Stalaktiten und andere unterirdische Schönheiten bewundern können.

Höhle Werteba
Diese Höhle,zugleich ein Museum, mit der Ganglänge von 8 km steht ganz vorne im Vergleich zu anderen Höhlen was die Anzahl und Reichtum der Funde an materiellen Gegenstände aus verschiedenen Epochen betrifft. Wegen der wissenschaftlichen Wichtigkeit dieser archäologischen Funde hat sie damals den Namen „Die Pompeji von Dnister“ bekommen. In der Höhle wurden Spuren der uralten Trypillja-Kultur (5500 bis 2750 vor Christus) gefunden (Cucuteni-Kultur, rumänischer Teil). Geschirr, Werkzeuge aus Knochen und Hörnern, Erzeugnisse aus Knochen und Stein. Die Einzigartige Vereinigung von Höhle und Museum bring gleichzeitig Licht in die Geschichte einer uralten Kultur und zeigt uns die dunkle, geheimnisvolle unterirdische Welt.

Die Kristal Höhle
Diese Höhle hat eine Ganglänge von 23 Kilometern, die Gäste erwartet eine 3 km Lange beleuchtete Strecke für Besucher-eineinhalb Stunden in einer Märchenwelt. Der Weg ist ziemlich bequem,sicher und leicht zum Passieren, es Bedarf keine zusätzliche Ausrüstung und Kleidung.40 Meter unter der Erde angelangt, werden sie Gebilde seltsamer Formen sehen, die durch das Wasser des Sarmatischen Meeres geschaffen worden sind, welches jetzt nicht mehr existiert. Eine Besonderheit der Höhle ist die Erhöhte Ionisierung von Luft und Wasser, und das absolute Ausbleiben von krankheiterregenden Organismen.

Die Seenhöhle
Den Namen hat diese Höhle wegen den zahlreichen unterirdischen Seen bekommen, die 1/3 ihrer Fläche einnehmen. Die Ganglänge beträgt 127 km. Der Wasserstand ändert sich ständig, der Zyklus dauert 22 Jahre: 11 Jahre dauert der Anstieg und 11 Jahre die Abnahme. Die Amplitude beträgt mehr als 2 Meter. Während des höchsten Wasserstandes ist eine bestimmte Ausrüstung notwendig um die Höhle zu erkunden.
Während des 2 Weltkrieges in den Jahren 1942-1943 haben sie hier, von den SS Truppen, Juden versteckt, 38 Personen haben hier gelebt. In dem Jahr 1946 haben die Truppen der UPA (Die Ukrainische Aufständische Armee) die Höhle auch als Versteck genutzt.