+38(032)275-08-86 | +38(068)500-41-49 | info@helianth-tour.com Skype Me™!

Weihnachten in Lemberg

10.12.2012 - 27.01.2013

Lwiw zeichnete sich schon immer durch seine Zuneigung zur traditionellen ukrainischen Kultur aus, eben darum ist das Feiern von Weihnachten in Lwiw von besonderem Charme umgeben. Die Bürger von Lemberg pflegen sorgfältig ihre altertümlichen Traditionen und verleihen ihnen einen gegenwärtigen Ausdruck.

Unten werden einige Veranstaltungen vorgestellt, welche sich in der Stadt Lemberg zur Weihnachtszeit abspielen werden.

1) Weihnachtsmarkt in Lwiw. Veranstaltungstermin: 10. Dezember 2012 - 15. Januar 2013.

Alljährlicher Weihnachtsmarkt- Mittelpunkt der Feierlichkeiten mit vielen interessanten Veranstaltungen und Geschehnissen, Fröhlichkeit und Spielerei, Gesang der Weihnachtslieder, Süßigkeiten und Glühwein, Honig, Warenyky, Souvenirs und Geschenke, alles in allem eine warme, winterlich-feierliche Atmosphäre. Die Meister verschiedenster Handwerke wie, Pysankarstwo (Bemalung und Verzierung von Hühnereiern), Ruten flechten, Stickerei, Töpferei und Schnitzerei werden ihre Erzeugnisse den Bürgern und den Gästen präsentieren, man findet hier auch nationale Trachten, Kunstgegenstände aus Leder, künstlichen Perlen und der Schmiedekunst.
Seit vielen Jahrhunderten war der Marktplatz das wirtschaftliche, politische, kulturelle Zentrum des städtischen Lebens. Hier tobte ein Bazar auf welchen man Vertretern der verschiedensten Länder und Nationalität begegnen konnte. Der Markt fand hier bis zu dem Jahr 1944 statt.

Die Positionierung der Stadt Lemberg, als einer europäischen Stadt, die offen für die Touristen ist und zu UNESCO Weltkulturerbe gehört, benötigt unbedingt die Durchführung solcher Veranstaltungen, wo die ukrainische Weihnachtsfeier mit der europäischen Tradition der Weihnachtsmärkte zusammen treffen.

2) Krapfen Fest. Veranstaltungstermin: 7-9 Januar 2013. Das VI Stadt Krapfen Fest, das vom 7. bis 9. Januar in Lviv stattfinden wird, ist eine einzigartige und farbenfrohe Zeit, wo in der Luft eine Atmosphäre des Festes und der Fröhlichkeit herrscht. Während dieser drei Tage, werden die Besucher des Festes die Möglichkeit haben sich zu genüge mit Weihnachtskrapfen zu sättigen, mehr als 30 Weihnachtsaufführungen zu sehen und alte ukrainische Bräuche kennenzulernen. Die Einstellung eines neuen Guinness-Weltrekords wird der Höhepunkt des diesjährigen Festes sein. Außerdem wird ihnen das Fest zahlreiche Unternehmungen bescheren, Aufmarsch der besten Straßen Werteps (Wertep ist eine beim dem ukrainischem Volk sehr beliebte Theateraufführung, die immer zu Weihnachtszeit dargeboten wird. Eine einfache biblische Handlung über die Geburt Jesu, die Verehrung durch die Weisen und Schäfer, über das Verbrechen von Herodes und seinen Soldaten, natürlich dürfen der Engel und der Teufel nicht fehlen, und noch ein paar andere spaßige Gestalten. Das Ziel von Wertep ist es, die fröhliche Nachricht über die Geburt Jesu in jedes Haus zu überbringen), Auftritte der Kindergruppen, und der Krapfen Markt, wo sehr viele Krapfensorten darauf warten probiert zu werden.

 

 

 

 

 

3) Weihnachtsfestival „Welyka Koliada“. Veranstaltungstermin: 7-27 Januar 2013.

Das Weihnachtsfest spielt eine wichtige Rolle in dem religiösen und geistlichen Leben des Menschen. Um das geistlich-kulturelle Niveau der Menschen zu bereichern, die christliche Weihnachtstradition des ukrainischen Volkes und das geistliche Erbe zu erhalten, findet das alljährliche Festival „Welyka Koliada“ statt. Das Festival verfolgt das Ziel, Weihnachtstraditionen aus allen Ecken der Ukraine tiefer zu Erkunden und diese zu popularisieren.
 

 

4) Weihnachtsmusik: von Barock bis Jazz. Vom 11. bis 13. Januar wird in Lemberg die Weihnachtsmusik erklingen. An diesen Tagen wird in der Philharmonie und in dem Orgelsaal der musikalische Projekt „Weihnachtsmusik: von Barock bis Jazz“ stattfinden, welcher sich aus der Vorstellung „Wir gehen nach Bethlehem“ und dem Konzert „Der Heiligabend mit gutem Jazz“ zusammensetz. Dieses Projekt präsentiert ihnen auch die Weihnachtsmelodien aus der Barock, Romantik, Klassik, aus Spanien, Frankreich, Italien, England, Österreich, Deutschland und anderen europäischen Ländern, neben den Jazz Versionen von ukrainischen und polnischen Weihnachtsliedern.

5) Die Aufstellung von Diduch. Veranstaltungstermin: 6. Januar, 12 Uhr.
Diduch ist eine ukrainische Weihnachtsdekoration. Gemäß dem Brauch, wurde der Diduch aus dem letzten gemähten Getreidebündel gemacht. Dieser Beschützer aus Stroh- ist der Geist der Vorfahren, der Großväter, dient dem Erhalt der Traditionen und als Andenken an die Familie. Diduch ist das Symbol einer guten Ernte, der Harmonie und des Friedens in der Familie, und des Vermögens.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

6) Zur Weihnachtszeit wird im Museum für Volksarchitektur und Lebensart das traditionelle Festival „Aufleuchten des Weihnachtssterns“ veranstaltet. Hier können sie in den Lebensraum eines alten Dorfes eintauchen, wo die Hütten voller Familienbehaglichkeit sind und die klangvollen Weihnachtslieder im Kreis der Familie und Angehörigen unter dem leuchtenden Weihnachtsstern erschallen. Innerhalb der zwei Feiertage können sie die Auftritte von Wertepen sehen, dem Gesang der Weihnachtslieder durch verschiede Stadtensembles zuhören, den festlichen Gang der Weihnachtssternträger durch die zentralen Straßen der Stadt und die Parade der handgemachten Weihnachtssterne (1,5 bis 2 Meter groß) verfolgen. Die Teilnahme an Winterspielen und Wettbewerben, sowohl auch an traditionellen Volkstänzen steht ihnen offen.
 

Alle sind zu Weinachten nach Lemberg herzlich Eingeladen, und wir hoffen, dass dieser Winter auch ein weißer mit reichlich Schnee wird.

Frohes Weihnachtsfest!